Donnerstag, 27. Juni: 

 

 

     

Programmpunkte

Zeit

Preis

Frühstück:

8.00

 

Abfahrt Heiligenblut:                                       

9.30

 

Ankunft Franz Josefshöhe:                              

10.00

 

Besichtigung Swarowskyturm :

10.30

 

Abfahrt zum Gletscher mit Schrägaufzug :

11.30

1,60

Führung: Pasterzenwanderung, Möllursprung, Sandersee, Margaritzenspeicher, Glocknerhaus:

12.00

 

Abfahrt Glocknerhaus:                                        

15.30

 

Ankunft Heiligenblut:                                              

15.57

 

Besuch Tourismusbüro und shoppen:

16.00

 

Quartier aufsuchen:

16.45

 

Packen für die Heimreise:

17.00

 

Abendessen:

18.00

 

Abendgestaltung: Fackelwanderung ins Kachelmoor 

19.00

 

Vorbesprechung für den nächsten Tag:

20.00

 

Nachtruhe:

21.00

 

Schönes Wetter ist angesagt. Also müssen Vorbereitungen getroffen werden, obwohl der Lehrer das gar nicht mag!

Mit dem Postbus ging es rauf zur Franz Josefs Höhe. 

Im Swarovski Aussichtsturm gab es eine perkfekte Einführung zum Thema Wildtierbeobachtung von Werner.

Endlich war uns das Wetter gnädig und der höchste Berg Österreichs, der

Großglockner mit seinen stolzen 3798 m, zeigte sich von der besten Seite. Schnell

stellten wir uns für ein Klassenfoto zusammen. Am Nachmittag war er schon wieder verhüllt.

Der Hunger plagte uns und dann ging's mit der Gletscherbahn abwärts.

Unsere Tour führte uns bis dorthin, wo vor wenigen Jahren noch der Gletscher - die Pasterze -

war. Unglaublich wie schnell diese Eismassen schmelzen. Was wohl daran schuld sein mag?

"Hilfe, was passiert denn da mit mir?"

Und schon wartete die nächste Mutprobe auf jeden einzelnen. "Wer wagt sich über die Hängebrücke?"

Vorbei an den Steinzeichen, runter zum Margaritzenspeicher, schnell über die zwei Staumauern gehuscht,

und schon waren wir am Ziel angelangt. Im Glocknerhaus gab's noch für alle Durstigen einen heißen Tee.

Unser Abendmenü heute war: Suppe mit Schöberl, Grillwürstl, Salat und Tiramisu. Lecker, lecker, lecker...