15. Juni: Tag 1

Wir warten bei strömendem Regen auf unseren Bus. Das kann ja heiter werden!

Ankunft in Friesach im Fürstenhof mit Salz, Brot und einer tollen Geschichte.

Ein Stadtrundgang: Schön ist es hier!

Wiener Schnitzel und Pommes. Was will man mehr? Guten Appetit!

Willkommen im Wohnzimmer der Tiere, sehr interessant!

Handwerk wie im Mittelalter. Wir üben mit der Schnurgabel und das Papierschöpfen.

Mal schnell ein paar Postkarten schreiben. Das können wir schon ganz gut.

Die Pizza zum Abendessen war besonders lecker: "Mmmmhhhhhhhhhhh.....!"

Unsere Wünsche und Grüße sind schon unterwegs. Die Post bringt allen was...

Laternenwanderung mit Besuch in der Drachenhöhle...

16. Juni: Tag 2

Mit frischer Kraft in den neuen Tag. Das schmeckt...

Im Wachsziehermuseum: Wir lernen ein im Mittelalter wichtiges Handwerk kennen.

Eine Seefahrt, die ist lustig, eine Seefahrt, die ist schön...

"Pst, bitte nicht stören!" Fast wie Urlaub. Hahaha, wer's glaubt?

Burgbau zu Friesach mit viel Muskelkraft wie in alter Zeit. Das war schwerste Arbeit.

Arbeiten mit Speckstein. Alle bemühen sich. Da kommt man ins Schwitzen, puhhh...

Aufregend, spannend, lecker, gruselig, köstlich, gespenstisch - das Rittermahl "Warum RÜLPSET und FURZET ihr nicht, hat es euch nicht geschmecket?"

17. Juni: Tag 3

Nach einer stürmischen Gewitternacht zeigt sich Friesach von der schönsten Seite.

Im Stadtmuseum am Petersberg.

Ein wunderschöner Ausblick über die älteste Stadt Kärntens.

Mittelalterliche Spiele und Musik mit den Rittern und Burgfräulein, das macht Spaß.

Jetzt brauch ich ein Wochenende. Die Hängematte schreit schon nach mir!!!!!!!!!!!!!!!!!!